Live/Love/Life/LOve

Die Proben liefen gut. Heute Live on stage!



Equipment check, laden, „Fanartikel“, Kabel, viele Kabel…
Viele Geräte, Apparate, Cases, Boxen, Kisten, Truhen & Instrumente. rein. raus. wieder. rein. raus.

Auf & Abbau. Routine. Gemeinsam. Wir fahren und fahren…
..denken. Wird es gut? Wird es voll? Wird es magisch? Oder
Einfach nur Standard. Es wird großartig. Kein Zweifel, immer Best Case.



Songtextpassagen wandern durch den Kopf und bilden Ansagen für die Übergänge im Set. Das Kribbeln IST DA. Endlich der Körper noch im Auto
Doch geistig schon auf der Bühne. Echte Bilder, Fantasie erzeugt Gefühle! Freude und eine Mini Dosis Adrenalin als Vorgeschmack.

Technik versagt. Der Motor raucht. 10 Jahre sind wir unterwegs.
Kein Stress, keine Wut, keine Hektik. Stopp /Seitenstreifen/ Alle zücken ihr Handy und organisieren die Weiterfahrt. Als Einheit.



Es wirkt wie eine Übung, als hätte man einen Plan für solche Fälle bereit. Jeder führt aus! Niemand befiehlt.

Tempo rausnehmen /sammeln / Energieaustausch /Energie angleichen
Erdung und Trinität / Das magische Dreieck schließt sich. Stage time.



Wir sind da, wir werden spielen! Ganz egal vor wieviel Gästen. Wir müssen es! Es ist ein Bedürfnis wie Atmen oder Essen. Es beseelt uns
Wenn die Klänge aus unserem Körper strömen. Dankbarkeit erfüllt uns.